Sedierung & Dämmerschlaf

Erfolgreiches Schmerzmanagement

Eine notwendige Zahnentfernung, Zahnwurzelresektion, Weisheitszahnentfernung, Behandlung der Zahnwurzelentzündung oder einer Parodontitis erfolgt wie alle anderen Eingriffe in der Regel durch eine örtliche Betäubung mit einer Injektionsspritze, die ein bestimmtes Nervareal für ca 1-2 Std betäubt. Das nennt man Leitungs- oder Infiltrationsanaesthesie. Für diese Form der Betäubung existieren verschiedene Techniken, um die Einstiche möglichst beschwerdearm durchzuführen.

Hierfür verwenden wir  extrem dünne Kanülen-Nadeln, die mit einer speziellen Technik angewandt werden. Sie sind in unserer Praxis Behandlungsstandard. Des weiteren existieren Oberflächensprays, mit einem sehr schnell wirkendem Oberflächenbetäubungsmittel, welche den Einstich praktisch schon gefühllos machen.

Daneben besteht für Angstpatienten auf Wunsch die Möglichkeit einer Behandlung in Sedierung
bzw. Dämmerschlaf, wobei eine starkes Beruhigungsmittel in eine Vene eingespritzt wird und ein
schlafähnlicher Zustand erzeugt wird. Den Dämmerschlaf nennt man Analgo-Sedierung. Es handelt
sich um eine Narkosebehandlung, wobei der Patient selbstständig weiter atmet und ansprechbar
bleibt; ein sogenannter Conscious-Sedation-Zustand. Die Sedierung bzw der Dämmerschlaf
erzeugen einen Zustand tiefer Entspannung, Angstfreiheit, innerer Ruhe und Gelassenheit.

Als weitere Variante für Angstpatienten gibt es ebenfalls auf Wunsch noch die Möglichkeit einer
sogenannten Beruhigungsprämedikation, d.h. vor der Behandlung ein bestimmtes Medikament als
Tablette zu erhalten, welche die beim Patienten bestehende Ängstlichkeit erheblich herabsetzt, im
Sinne einer milden Sedierung. Für eine Behandlung mit Beruhigungsprämedikation und auch für
die Sedierung ist die Abholung des Patienten durch eine Begleitperson wegen des verzögerten
Abklingens der Medikamentenwirkung erforderlich und es dürfen keine Kontraindikationen, also
keine krankheitsbedingten Hindernisse bestehen.

Für eine Behandlung in Vollnarkose ist zusätzlich eine ärztliche Voruntersuchung erforderlich.

Scroll to Top GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner